Abdruckpfosten (konisch, Ø 3,3/3,6 mm)

49,00 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Tage

Ausführung
Schraubenausführung
Empfohlenes Zubehör
Produktnummer: SL21.2 | 638858
Die folgenden Produkte sind mit Ihrer Auswahl kompatibel

Abutment wählen

Titanabutment (konisch, Ø 3,3/3,6 mm)
Für zementierbare Einzelzahn- und Brückenversorgungen im ästhetisch anspruchsvollen Bereich eignen sich die IMPLA Konuskonnektoren aus Titan hervorragend. Die IMPLA Konuskonnektoren stehen in 0°, 15° und 20° Abwinklung zur Verfügung. Aufgrund der anatomisch angepassten Schultergeometrie und den unterschiedlichen Gingivahöhen werden individuelle Modifi zierungen im Schulterbereich reduziert und die Bearbeitungszeit verkürzt. Für besonders individuelle Anpassungen stehen Ihnen die IMPLA Konuskonnektor individuell fräsbar zur Verfügung.Eigenschaften

74,48 €*

Individuelles Abutment (konisch, Ø 3,3/3,6 mm)
Das individuelle IMPLA Kunststoffabutment besteht aus einem ausbrennbaren Kunststoff (POM) im oberen Bereich. Dieser dient hierbei als Modellierhilfe, welche individuell okklusal gekürzt werden kann, und sorgt für einen sauberen Abschluss des Schraubenkanals. Dieses Abutment ermöglicht Ihnen die Herstellung von individuellen Einzelzahnkronen und Mesostrukturen, für zementierbare Brückenversorgungen und Primärpfeiler für die Überbrückung von Implantatachsendivergenzen in der Doppelkronentechnik. Eigenschaften

23,52 €*

Kugelkonnektor (konisch, Ø 3,3/3,6 mm)
In der implantologischen Hybridprothtetik stellt die bewährte Kugelkopftechnik eine implantatretinierte, schleimhautgetragene Versorgung dar. Die Kugelkopf-Aufbauten sollten grundsätzlich senkrecht zur Okklusionsebene stehen. Diese sind in zwei verschiedenen Gingivahöhen verfügbar und die Matrizen sind mit unterschiedlichen Abzugskräften frei wählbar. Das System bietet die Möglichkeit eine bestehende Deckprothese umzuarbeiten oder neu herzustellen.Eigenschaften

68,60 €*

CAD/CAM Klebebasis Titan (konisch, Ø 3,3/3,6 mm)
Die rotationsgesicherten IMPLA Klebebasen CAD/CAM stellen die optimale Verbindung zwischen Implantat und individuell hergestellten Einzelzahnkronen und Mesostrukturen, aus geeigneten Materialien, dar. Die optische Erfassung der Basis erfolgt mit Hilfe von geeigneten Dental-Scannern. Hierzu wird das IMPLA Scan-Abutment auf die Basis aufgesetzt und mit der Laborschraube fixiert. Die digital erfasste Geometrie wird zur Modellierung und Herstellung von Einzelkronen und Mesostrukturen mit CAD/CAM-Techniken verwendet.Eigenschaften

42,14 €*

CAD/CAM Fräsrohling (konisch, Ø 3,3/3,6 mm)
Die IMPLA PreFace Abutments aus Titan ermöglichen es Ihnen, einteilige, individualisierte Abutments herzustellen. Bei diesen Abutments handelt es sich um Original-IMPLA Artikel, welche sich durch höchste Präzision und Passgenauigkeit auszeichnen. Voraussetzung ist ein MEDENTIKA PreFace Abutmenthalter.Eigenschaften

49,98 €*

CAD/CAM Titanbasis für CEREC (konisch, Ø 3,3/3,6 mm)
Mit den IMPLA Klebebasis CAD/CAM CEREC stellen Sie individuelle CAD/CAM konstruierte und gefertigte Implantataufbauten und Einzelzahn-Restaurationen auf IMPLA Implantaten her. Basierend auf dem Sirona CEREC System. Auf jeder IMPLA Klebebasis CEREC fi nden Sie eine Lasermarkierung, welche Ihnen den zu wählenden Anschluss (S, L) der Keramikblöcke und den auszuwählenden Datenpfad vorgibt. Die Sirona Scanbodies und Keramikblöcke bestellen Sie bitte wie gewohnt bei Ihrem Fachhändler.Eigenschaften

42,14 €*

Prothetik Komponenten

Scan Abutment (konisch, Ø 3,3/3,6 mm)
Abutment für die digitale Erfassung von Modellsituationen auf dem Meistermodell für die IMPLA Cone Connection Serie. Dieser Aufbau aus PEEK eignet sich durch seine Bowling-Pin Form besonders gut für die digitale Vermessung mit optischen Scannern oder Laserscannern. Die Best Fit-Funktion der Konstruktionssoftware wird durch eine zusätzlich abgeflachte Seite genauestens unterstützt. Das Scanabutment muss nicht mit Scanspray vorbereitet werden, da es durch seine weißlich-matte Farbe optimal erfasst wird.Eigenschaften

16,66 €*

Aesthura Abutments (konisch, Ø 3,3/3,6 mm)
Aestura Abutments zeichnen sich durch besondere konstruktive Charakteristika aus. Sie besitzen eine sehr geringe Bauhöhe, sind belastungsphysiologisch optimiert und weisen einen nahezu perfekten Rotationsschutz auf. Als Shuttle auf dem Implantat montiert, erleichtern sie eine zementfreie provisorische Versorgung auf einfachste Art und Weise. Das aufgeschraubte Scan-Abutment erlaubt zudem eine optimale Integration in den digitalen Arbeitsprozess. Eigenschaften

78,40 €*

Multi Unit Abutments (konisch, Ø 3,3/3,6 mm)
Das IMPLA Multi Unit System wurde speziell für okklusal verschraubte festsitzende sowie herausnehmbare Steg-, Brücken- und Totalversorgungen entwickelt. Die IMPLA Multi Unit Abutments sind in drei verschiedenen Angulationen (0°, 20° und 30°) verfügbar. Die Abutments werden direkt mit dem jeweiligen Implantat verschraubt. Auf diese Weise entsteht eine feste transgingivale Plattform, über die alle weiteren prothetischen und labortechnischen Maßnahmen erfolgen. Die 0° Abutments verfügen bereits über ein Schraubgewinde und werden mit der Eindrehhilfe lang oder kurz in die Implantate eingedreht. Um die 20° und 30° Abutments im Implantat zu fi xieren wird die Vertikalschraube Multi Unit verwendet, welche mit dem Schraubendreher 1,2 mm lang oder kurz eingedreht wird. Alle Laborkomponenten werden auf der Abutmentbasis mit der Prothetikschraube sekundär, mit dem Schraubendreher 1,2 mm lang oder kurz, befestigt. Für die Auswahl der zu empfehlenden Implantate beachten Sie bitte die IMPLA Gebrauchsanweisung.Eigenschaften

80,36 €*

Locator-Abutment (konisch, Ø 3,3/3,6 mm)
Die Locator Abutments sind für den Einsatz in der implantatretinierten und schleimhautgestützen Prothetik für resiliert getragene Teil- und Totalprothesen im Ober- und Unterkiefer konzipiert. Die Locator® Abutments bestechen vor allem durch eine niedrige vertikale Bauhöhe, das einzigartige duale Verankerungssystem und die Einsatzmöglichkeit bei starken Angulationen mit Implantatdivergenzen von bis zu 20° pro Implantat. Die selbstausrichtende Konstruktion ermöglicht eine intiuitive Positionierung beim Einsetzen und Fixieren der Prothese. Es stehen diverse Retentionseinätze mit unterschiedlichen Abzugskräften zur Verfügung.Eigenschaften

123,48 €*

Produktinformationen "Abdruckpfosten (konisch, Ø 3,3/3,6 mm)"
Die Abformhilfen/Abdruckpfosten und Labor-Implantate sind farbkodiert, entsprechend der Prothetikverbindung. Die Fixierschrauben sind in kurz (20 mm) und lang (27 mm) verfügbar. Die hoch präzisen Abformkomponenten ergeben eine exakte Nachbildung der intraoralen Situation. Das Übertragungsteil (Labor-Implantat) aus Titan zur genauen Replikation der Implantatposition ist sowohl für die offene als auch die geschlossene Abformtechnik nutzbar.

Eigenschaften
Implantatplattform: Ø 3,3/3,6 mm (Braun)
Prothetikkategorie: Abformung (inkl. Analoge)
Verbindungsart: Konisch mit Innensechskant
Bohrer und Instrumente
Instrumente:
Die Fixierschraube ist mit Hilfe des Schraubendrehers 1,2 mm dosiert mit der Hand anzuziehen.
Warenkorb